Vintage Hochzeiten bieten eine unglaublich tolle Möglichkeit der Entfaltung der eigenen Kreativität. Stilelemente aus den 1920er – 1970er Jahren können bunt gemischt werden.
Wichtig ist jedoch natürlich, dass das Gesamtbild der Hochzeit stimmig ist. Das Brautkleid und Brautstyling, der Anzug des Bräutigams und die Hochzeitsblumen sollten genauso zum Vintage-Style passen wie auch die Papeterie. Liebe zum Detail ist hier gefragt. Tolle Anregungen kann man z.B. auch auf Floh- und Antikmärkten oder Shabby-Chic Läden finden. Oder ihr schaut einfach mal auf den Dachboden eurer Eltern und Großeltern, vielleicht verstecken sich dort noch ein paar Schätze?! Aber auch im Internet bekommt man teilweise wunderschöne Vintage Dekorationen (z. B. auf Etsy, Dawanda).
Auf jeden Fall kann man sich bei einer Vintagehochzeit wunderbar in Details verlieren und verlieben 🙂 Die Hochzeit sollte dann hinterher auch auf den Fotos den Vintage-Stil wiederspiegeln. Achtet daher bei der Wahl eures Fotografen darauf, dass dieser sich schon einmal mit dem Thema auseinandergesetzt hat. Wer mehr von euch zum Thema Vintage-Hochzeit erfahren möchte, kann sich gern hier in meinem Blog informieren 🙂

Fotografie: Elena Wagner Photography
Location: Schloßhotel Diersfordt
Dekoration, Floristik & Papeterie: Kristina Höfler Wedding Design
Tisch: Nimmplatz
Torte: The Baker’s Wife
Brautkleid & Schmuck: Iam Yours
Anzug Bräutigam: The Bloke
Hair & Make-up: Lydia Gerzen Hair & Make up
Workshop & Planung: Kathi & Chris Vanlight Photography